Montag, 19. August 2013

M wie Montag

...oder wie Motivationstief.


Am Freitag werde ich nach Portugal fliegen. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf, mit Freunden in einem Surfcamp, in diesem Land Zeit zu verbringen. Ich war noch nie da und bin wahnsinnig aufgeregt. 
Doch das bedeutet leider auch, dass ich bis einschließlich Donnerstagabend meine beiden bereits erwähnten Projektberichte fertigstellen muss. In diesem Semester habe ich zwei Referate gehalten. Eins in meinem Minor Digitale Medien (den Minor werde ich übrigens zum nächsten Semester wechseln) über das Buch von Michael Giesecke Sinnenwandel, Sprachwandel, Kulturwandel. Und eines in dem Komplementär-Seminar zu Staatstheorien des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit über Ulrich von Hutten und Erasmus von Rotterdam (gar nicht so langweilig kann ich euch sagen). Grade in dem zuletzt genannten Thema habe ich schwierigkeiten anzufangen. Dabei muss ich eigentlich nur das Referat noch mal über 5 Seiten ausformulieren. Und Ulrich von Hutten's Menschenbild und Arbeiten so wie sein Leben sinnvoll in Worte fassen.
Aber wie das so ist: Die einfachsten Dinge können einem die größten Schwierigkeiten bereiten. Ich denke einfach immer zu komplex und gehe an ein Essay wie an eine Hausarbeit oder an eine Hausarbeit wie an eine Bachelorarbeit. 
Ich weiß, die meisten Leser werden den Beitrag gar nicht lesen weil es viele gar nicht interessieren wird. Aber ich glaube dass es mir gleich leichter fallen wird anzufangen, wenn ich euch davon erzählt habe. 
Schauen wir mal ;)
Euch wünsche ich jedenfalls einen schönen, stressfreien Wochenstart.


M wie Montag ist eine Aktion von Frau nima


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehrst über jedes Wort dass du mit mir teilst! Danke :)