Dienstag, 15. Januar 2013

Ich glaub, mich tritt ein Pferd! [SMW✪IZDD 20dreizehn]

Ich habe das Ganze zwar erst spät mitbekommen, aber da ich Assoziationen von Krümelmonster AG schon toll fand mache ich bei Assoziationen 2.0
natürlich auch mit :)
Doch heißt es nun nicht mehr Assoziationen sondern Sag mir was  ich zeig dir das!

Wie, wo, was? Hier!

Heute:
via Krümelmonster AG

Wortwörtlich ist mir das ja schon öfters passiert. Kein Wunder wenn man einen behuften Vierbeiner daheim auf dem Hofe hat. So musste ich bei diesem Satz natürlich sofort an meinen Schatz Schneewittchen denken. 


Die "Dicke" wie sie von meinen Eltern und mir liebevoll genannt wird ist 20 Jahre alt, am 3.5.1992 geboren, und ein etwas zu groß geratenes Shetlandpony.
Der Umstand das sie für die Züchter zu groß geworden ist war mein Glück. Denn so hat mein Opa(selbst Rennpferd-Züchter gewesen) sie "günstig" erstanden und mir zu meinem 2. Geburtstag geschenkt. 

Zu erst stand sie noch zwei Dörfer weiter bei meinem Opa auf dem Hof, bis mein Vater sie ein halbes Jahr später zu uns holte und einen alten Hühnerstall zu ihrem Pferdestall umfunktionierte. 
In ihren Papieren heißt meine Zicke eigentlich Ronja Räubertochter. Doch mir hat man damals schon ihre heutige Fellfarbe angekündigt und ich, mit meinen 2 Jahren, totaler Schneewittchen Fan, wollte daher dass sie den Namen Schneewittchen bekommt. Und so wurde das ihr, ganz offizieller, Rufname.
Doch mit der jungen Dame haben wir auch schon so einiges mitgemacht. Schneewittchen ist ein außerordentlich intelligentes Tier. Sie kann jegliche Art von Toren und Pforten öffnen. Denn wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Und wenn das Gras auf der anderen Seite des Zaunes grüner ist, hat sie schon immer einen Weg dorthin gefunden. Zig mal ist sie schon ausgebrochen, und wir mussten sie wieder einfangen. Jedes mal ging es, Gott sei Dank, glimpflich aus. Ohne Verkehrsunfälle oder ähnliches. Doch hat sie dadurch auch so manches Mal Krankheiten bekommen.  Jahrelang, Sommer für Sommer, bekam sie Koliken und/oder Hufrehe. Doch (nun muss ich auf Holz klopfen) in den letzten 2-3 Jahren ging es gut. 

Die Dicke hat mich aber auch schon, und nun kommen wir zu dem Satz oben, öfters un-/absichtlich getreten. An zwei male kann ich mich da sehr gut erinnern. 
Das eine Mal, ich war ca. 9, war ich barfuß mit ihr auf unserem Hof und habe mich auf sie setzen wollen, wobei sie eine Schritt zur Seite machte und auf meinen großen Zeh trat. Der wurde natürlich dick und blau. Doch lange böse sein konnte ich ihr noch nie. 
Bei der zweiten Erinnerung war ich jedoch schon ein paar Tage nachtragend. Ich wollte Schneewittchen ein Halfter umlegen um sie zu striegeln. Doch die Dicke hatte natürlich keine Lust darauf und stieg. Dabei erwischte sie mich mit dem Huf an meiner Schulter. Das tat mir höllisch weh, und ich hatte sogar einen bläulichen Hufabdruck an der Stelle. Da war ich in etwa 12. 
Naja, solche Sachen bleiben halt nicht aus wenn man einen Gaul besitzt. 

Und das witzigste an meiner vierbeinigen Freundin ist: Sie ist wie ich. Dickköpfig, eigenwillig, intelligent, frech, schlau und gerissen. Würden meine Eltern jetzt sagen. 
Denn mein Vater sagt immer: "Wie der Herr so das Gescherr."

Mehr Assoziationen zu "Ich glaub mich tritt ein Pferd." findet ihr hier, bei der lieben Kirsten.


Kommentare:

  1. Och.. is die süüüß.
    Tolle Fotos
    LG Mummel

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Pferd , davor hätte sogar ich keine Angst . Große Pferde schaue ich mir lieber hinter dem Zaun an . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor der brauch man auch (eigentlich) keine Angst haben! Es sei denn sie hat ihren zickigen Tag. Wie jede Frau :D

      Löschen
  3. Wie süß, besonders das letzte Bild von Euch beiden. Ich habe überhaupt keinen Bezug zu Ponys und Pferdern, aber finde es tolle, welche Beziehung manche zu ihnen haben.

    Dickes Drückerle, Tanni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön *_* Ja, es ist eine wirklich besondere Beziehung. Vor allem weil sie ein Geschenk meines verstorbenen Opa's ist.

      Löschen
  4. Ach die ist ja süss!!!<3 Ich mag Shetlandponys,eigentlich auch die grossen Pferde,aber von denen habe ich immer ein wenig Angst... :-/ Tiere können einem sooooo viel geben!! Das habe ich schon mehrfach und in den letzten Monaten ganz fest gemerkt!
    Liebe Grüsse Alizeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast du durch deine Katzen erfahren, oder? Ja mein Ein und Alles ist sie eindeutig! Und man brauch vor den Vierbeinern echt keine Angst haben. Sie sind so gutmütige Tiere. <3

      Löschen

Ich freue mich sehrst über jedes Wort dass du mit mir teilst! Danke :)