Donnerstag, 1. November 2012

Assoziation #4

Kirstin hat mal weder gerufen und ich mich zum antworten bewegt gefühlt. Auf ihrem Blog "Die Krümelmonster AG" veröffentlicht sie regelmäßig ihre Assoziationen zu einem Wort und fragt die Leserschaft nach den ihrigen dazu.
Dieses Mal geht es um Schwäche.
Zu dem Wort sind mir gleich ganz viele Gedanken in den Kopf geschossen. Zum einen habe ich selbst ganz viele Schwächen. Jedoch empfinde ich jede Schwäche auch als stärke, wenn man sich ihnen stellt, oder zu ihnen steht und damit lebt. Eine Schwäche kann positiv wie auch negativ sein.
Zu meinen positiven Schwächen zählen eindeutig meine Selbstlosigkeit, immer für jeden alles tun zu wollen, wie auch meine Schwäche für meinen Lieblingsmenschen, welcher tun kann was er möchte ohne dass ich je das Vertrauen und die Loyalität verliere.
Zu meinen negativen Schwächen zählen eindeutig mein Schusseligkeit sowie meine Faulheit. Doch da ich das weiß, kann ich gut damit umgehen. Denn wer dazu steht ist in meinen Augen stark.
Wenn ihr euch klar werdet über eure "Schwächen" und diese benennt habt ihr viel gewonnen. Und manchmal kann man diese dann auch zu Stärken werden lassen.


Kommentare:

  1. Da muss ich dir recht geben . Jeder Mensch hat irgend eine Schwäche . Liebe Grüsse Heike

    AntwortenLöschen
  2. Jawohl ein wirklich sehr guter Satz.
    LG Mummel

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehrst über jedes Wort dass du mit mir teilst! Danke :)